Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

24.05.2007

Chaoswochen

Zwar passiert vorneherum hier im Blog nicht wirklich viel. Aber im Hintergrund ist viel los. Zum Einen das Tagesgeschehen, dass ich aufmerksam verfolge: Spendenskandale im Essener Klinikum: Menschen sollen tausende von €uronen bezahlt haben, um ein Krankenhausbett zu bekommen. Das sind Zustände wie in einem Schwellenland.


Oder dass die Radsportler endlich dazu stehen, dass sie gedopt haben. Diese Tatsache war ja eigentlich allen schon immer klar. Zwar ist es recht feige von den Beteiligten, sich erst jetzt dazu zu äußern, wo die Sache eh verjährt ist. Aber besser spät als nie.

Wie die Welt wohl ganz ohne Doping im Sport aussehen würde? Ich glaube, dass sich die Aufstellung von neuen Weltrekorden in den nächsten 10 Jahren dann erstmal erledigt hätte.

Und dann ist E. gerade dabei seinen Arbeitsplatz zu wechseln. Was eine sehr spannende, aber auch nervenaufreibende Situation ist. Aber der neue Lustgewinn am Job setzt ungeahnte Motivationsschübe frei.

Und dann ist da noch die Sache mit der Ungezieferattacke in T.-R.. Und den Rest des Trubels, den diese Location so mit sich bringt.

Und am Wochenende ist dann endlich mal eine gemeinsame Ausfahrt von E. und mir aufm Motorrad angesagt. Also mit zwei Motorrädern. Um genau zu sein mit zwei roten Motorrädern aus aiatischer Fertigung. Aber ansonsten haben die beiden nicht viel gemein. Meine XJ ist eher ungepflegt und ein paar Jahre älter. Sie hat sehr sehr sehr viel weniger PS und eine unversierte Fahrerin. Die schnuckelige VFR von E. ist hingegen blitzend checkheftgepflegt und wurde in der Vergangenheit viel von seinem Besitzer gefahren. Ich gehe aber einfach mal davon aus, dass sich das auf meiner Seite mit dem viel fahren diese Saison ändern wird. Die Eifel liegt wartend vor der Tür und ich hoffe, dass mir einer die Ideallinien zeigen wird.

Die Kommentare sind geschlossen.