Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

01.10.2007

Fehler machen - aber richtig

Dieses Wochenende war geprägt durch Fehler und ihre Reaktion darauf.

Am Freitagabend hat M. einen Fehler gemacht, auf den ich hier nicht näher eingehen kann. Der Fehler an sich war nicht weiter schlimm und etwas, das jedem mal passieren kann. Wirklich schlimm war aber, dass M. den Fehler nicht behoben hat, obwohl sie darauf hingewiesen worden ist.

Als E. und ich den Fehler bemerkten und M. darauf hinwiesen und den Fehler selber behoben haben, hat M. ein schlechtes Gewissen ereilt und sie hat sich aufm Klo zum Heulen eingeschlossen. Hernach wollte sie fluchtartig die Stätte verlassen.

So geht das nun garnicht.

Fehler passieren und sind solange nicht schlimm, wie man sie sofort nach bemerken versucht zu beheben. So wie der Kellner in der Brasserie am Samstag. Sein Namensschild war verkehrt herum - kann passieren. Er hat es sofort gerichtet und somit waren alle zufrieden. Wenn er es nicht getan hätte, würde mein Bild von ihm ganz anders aussehen.

Fazit: Nicht der Fehler an sich ist schlimm, sondern wie man als Verursacher damit umgeht. 

Die Kommentare sind geschlossen.