Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

07.02.2008

Grüne Sauce....

Mein Liebster hangelt sich zur Zeit von einer Malade in die nächste. Nachdem sein Rücken nun kuriert ist, meinte er nun Zahnschmerzen bekommen zu müsen. Der konsultierte Zahnarzt schlug eine Notschlachtung vor - dem Zahn hat E. ihm dann gezogen und deshalb wurde dann zum Glück nur der Zahn gezogen.

Inzwischen ist der Jong wieder fit und fröhlich.

Aber womit beköstigt man einen kauschwachen Schatz? Hier wieder ein Einblick in trillians Kochkiste: Nudeln mit Erbsensauce. Hört sich seltsam an, ist aber furchtbar lecker und sehr einfach zuzubereiten.

Man nehme ein Tiefkühlpäckchen Erbsen, das man in 1/4l Gemüsebrühe etwa 10 Minuten kocht. In der Zwischenzeit die Nudeln aufsetzen. Zu den Erbsen einen Becher Sahne geben, mit Pfeffer und Muskat abschmecken und die Geschchte pürieren und einkochen lassen.

Die Nudeln auf einen Teller geben, die Erbsensauce darüber verteilen und pro Person eine halbe Dose Thunfisch darüber geben.

Ich kann mir vorstellen, dass die Erbsensauce auch Kindern sehr gut schmeckt, weil sie recht süß ist. Und die grellgrüne Farbe ist wirklich krass! Mahlzeit!

Die Kommentare sind geschlossen.