Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

06.03.2008

Schimmel am P*mmel

Was treibt eine nette junge Frau dazu, so einen Titel für eine Beitrag zu wählen? Es ist ein Zitat. Und in dem Moment, als das Zitat fiel, wußte ich, dass es ein hervorragender Titel für dein Blogeintrag über den gestriegen Abend ist.

E. und ich waren gestern auf einer Autorenlesung von Charlotte Roche in Krefeld in der Kulturfabrik. Frau Roche (die übrigens ins Sichtweit von meinem Büro zur Schule gegangen ist) hat unlängst ein Buch veröffentlicht mit dem Titel "Feuchtgebiete". Dieser Titel ist natürlich nicht topographisch gemeint...

Frau Roche war schon immer ziemlich cool und hat halt ihr Ding durchgezogen. Ohne Rücksicht auf Verluste. Nun hat sie sich also als Autorin versucht. Ihr Schreibstil ist locker und fluffig und unterscheidet sich nicht viel von ihrer Art zu sprechen. *lach* Dieser merkt man ihre Gladbacher Jahre aber auch an.....

Das Publikum in der KuFa bestand fast nur aus Frauen um die 30. Also einen Tacken jünger als wir. Und ich glaube nicht, dass dort ein Mann ohne weibliche Begleitung war. Die Autorin im mädchenhaften Kleid mit Brosche ("die Hämmorhoiden könnt ihr euch ungefähr so vorstellen...). Sie hat gut eine Stunde gelesen und sich dann den Fragen des Publikums gestellt. Diese waren wohl mehr oder weniger die Fragen, die auch am Vorabend auf der Lesung in Essen gestellt wurden.

Nun zum Inhalt des Buches. Ich habe lange mit mir gerungen, wie ich das denn nun finden soll. Auf der einen Seite ist mir Charlotte Roche sehr sympathisch und ans Herz gewachsen. Aber andererseits finde ich ihre Beschreibungen der körperlichen Ausscheidungen nicht mehr lustig, sondern ekelig. Es ist schön, dass mal jemand gegen den Hygienewahn in deutschen Badezimmern angeht. Aber für mich waren die Beschreibungen too much. Ich will nicht darüber lesen, wie andere Frauen sich mit ihrem Muschisaft einreiben. Das finde ich abscheulich. Und man muß nicht auf Teufel komm raus jedes Tabu brechen, nur weil es da ist.

Kann natürlich sein, dass ich auf meine alten Tage spießig werde. Schließlich gehe ich nun von Mitte 30 auf Ende 30 zu. Aber trotzdem muß man ja nicht alles toll finden, nur weil man die Autorin mag.

 

f918937c6207eb1643605de01a3d4742.jpg

Die Kommentare sind geschlossen.