Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

06.08.2008

Augen zu - Mund auf!

In Mönchengladbach gibt es zur Zeit ein richtig schönes provinielles Possenstück über ein paar Urinale in einer Möchtegern-Szenegaststätte.

Im Rosenmeer hängen im Männerklo nämlich die Urinale "Kisses!" der Designerin Meike van Schijndel an der Wand. Hierbei handelt es sich um weit aufgesperrte PopArt-artige, knallrote Münder, die zum Wasserlassen einladen. Laut den Bildern im Artikel der Rheischeinn Post fügen diese sich in das schrillbunte Ambiente des Herrenklos ein.

Sogar das Ordnungsamt hat sich mit diesen schon beschäftigt, weil die Urinale "Frauenfeindlich und obszön" wären.

Ich finde sie witzig und bunt. Man kann sie für (im Sinne des Wortes) geschmacklos halten, aber die Aufregung darüber halte ich für eine Farce. Aber auch anderswo gibt es kontroverse Diskussionen über diese Urinale.

Übrigens kenne ich da eine Kneipe, wo im Urinal kleine Fußballtore mitsamt Ball angebracht sind. *grmpf* Ich will auch beim Pipimachen spielen. Das finde ich viel diskriminierender. 

Kommentarstatus

Gladbach hat da Tradition wenns um kreative Pissoirs geht. Ich erinner mich noch an so eine Szenekneipe/Club unten an der Waldhausener Straße da waren über den Urinalen kleine Fernseher in der Wand auf denen Softpornos liefen. Und das lange vor TFT und Konsorten, richtige kleine Röhrenglotzen.
Da konnte das "abschlagen" wie es so schön heisst schon mal schwierig werden bzgl. Zielfindung etc ;)

Veröffentlicht von: Zeth | 06.08.2008

Geil, irgendwas in der Blogsoftware hat das "ftp" in Softporno gefunden und in einen http (!) Link auf "ornos" umgewandelt :)

Veröffentlicht von: Zeth | 06.08.2008

Ist mir auch gerade aufgefallen.... lustig. Vielleicht macht er das ja auch wenn ich abchttpdefg schreibe!

Veröffentlicht von: trillian | 06.08.2008

Scheint ein alter FTP-Fan zu sein ;)

Veröffentlicht von: Zeth | 06.08.2008

Die Kommentare sind geschlossen.