Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

25.11.2008

Südwester

Am letzten Freitag war es endlich soweit. E. hatte von langer Hand ein Überschungswochenende für uns geplant. Zuerst wußte ich davon garnichts. Dann erfuhr ich endlich das Datum. Aber noch lange nicht, wohin uns der Weg denn führen sollte. Ich bekam nur eine grobe Planung, was ich denn einzupacken hätte (robustes Schuhwerk, Saunasachen...) aber sonst keine weiteren Hinweise.

Nachdem wir losgefahren waren, erfuhr ich endlich, dass es nach Mainz ginge. Schließlich ist E. dort aufgewachsen. *freu* Wir bezogen ein nettes Hotel am Hauptbahnhof und machten dann erstmal die Mitternachtsauna im Taubertbergsbad unsicher gemacht. Eine wirklich schöne Sauna. Aber unheimlich überlaufen, weil ja halt Mitternachtssauna war. Danach haben wir dann komatös geschlafen.

Am Samstag ging es dann kulturell wertvoll weiter im Gutenbergmuseum. Nun bin ich noch klüger geworden. Zwar fand sich darüber nichts im Museum. Aber trotzdem möchte ich in diesem Zusammenhang auf den Schriftenstreit hinweisen.

Nachdem wir dann quer durch MZ gebummelt waren, erklommen wir die Kupferbergterrassen, weil E. für uns eine Führung in der gleichnamigen Sektkellerei gebucht hatte. Das war superduperinteressant! Vieles über Sektkellerei war mir ja schon bekannt, aber ich habe Neues erfahren. Und konnte das Wissen auch gleich bei der darauf folgenden Verkostung anwenden. *hicks* fünf Glas Sekt - viele davon sehr sehr lecker. Die Abendgestaltung war dann Privatsache *grins* Auf jeden Fall war mir zwischendurch seekrank.

Am Sonntag haben wir uns dann im brechend vollen Extrablatt mit E.s Familie zum Brunchen getroffen, was ein sehr sehr lustiger morgen war. Und danach sind wir dann heim gefahren. Denn das Wetter drängte.

War ein wunder wunder wunderschönes Wochenende. Und auch an dieser Stelle möchte ich mich für die große und gelungende Überaschung bei E. bedanken. *knutsch*

Die Kommentare sind geschlossen.