Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

27.04.2009

Hier bin ich

Endlich ist es mal wieder so weit und Frl. T. hat sich ein neues Mobiltelefon zugelegt.
Nach einigem Blättern bei Nokia hat sich bei mir der Wunsch manifestiert, ein Mobiltelefon mit GPS-Empfänger zu erwerben. Nach einigem Abwägen fiel die Wahl dann auf das 6220 classic.
Erworben habe ich es letztendlich bei Handyattacke.de, die schnell und problemlos geliefert haben: Donnerstagvormittag bestellt, Freitagnachmittag in der Packstation. *freu*
Und weil das Leben noch nicht bunt genug ist und weil es 20€ preiswerter war als das schwarze, habe ich das Ding in "plum" bestellt. Also in milkalilametallc. Also voll das Mädchentelefon. *freu* *grins* Und E. schüttelt mal wieder in gespielter(?) Verzweifelung den Kopf.

Inzwischen weiß ich auch, warum das Telefon bei handyattacke so preiswert war: Es handelt sich um eine nicht wirklich lokalisierte Version: Das Originalhandbuch ist auf finnisch oder norwegisch oder whatever. Aber es liegt eine selbstausgedruckte deutsche Version bei. Das Kartenmaterial für *.de war auch nicht vorhanden, sondern mußte von mir runtergeladen werden.

Womit wir beim Hauptproblem wären: Nokia stellt kostenlos Kartendatensätze für das Telefon zur Verfügung. Diese auf das Telefon zu laden ist leider nicht ganz trivial.
Als erstes muß mal mal das Telefon an den Rechner anschließen. Dazu gibt es diverse Treiber, die mein W2K-Rechner erkannt hat. Dann installiert man auf dem PC eine Software namens "MapLoader". Und hier fingen meine Probleme an. Denn MapLoader will .net3 haben. Und leider gibt es .net3 nicht für W2K. Denn M$ hat dafür ja die Entwicklung eingestellt. *grmpf* Also kann ich den MapLoader leider nicht installieren und somit auch keine Daten auf mein schnuckeligen Mobiltelefönchen laden.

Also habe ich versucht die Geschichte von einem befreundeten XP-Rechner aus zu starten. Dort hatte ich erstmal Probleme die USB-Treiber zum Laufen zu kriegen. Dann fehlte dem XP-Rechner natürlich auch noch das .net3-Paket. Dann klappte auch die Installation des MapLoader. Aber der wollte sich nicht mit dem 6220 anfreunden. Irgendwann hatte ich dann geschnallt, dass dem Mobiltelefon wohl die Anwendung "MyMaps" fehlte (die laut Beschreibung eigentlich vorinstalliert gewesen sein soll....). Nach der Installation klappte dann alles sehr hervorragend und inzwischen kann ich mich auch auf der Karte positionieren - und weiß nun immr, wo ich bin! Das Handy unterstützt die Positionierung in der Karte und Tracking von Wegstrecken. zur Navigation muß man sich aber mit einem Server verbinden und das kostet dann extra. Aber irgendwie brauche ich auch nicht wirklich eine Routingfunktion. Für mich ist das Tracking ausschlaggebend.

Mich hat übrigens bei der Installation des Programms auf dem Mobiltelefon genervt, dass das Telefon zwischendurch scheinbar nichts macht. Man klickt auf "Installieren" (übrigens ist der Tastaturdruckpunkt nicht doll) und es passiert erstmal nichts. Und dann passiert immernochnichts. Und dann lange nichts, bis man schon denkt, dass das garnicht mehr reagiert. Und dann kommen Zahnrädchen, die die Installation anzeigen.

Die Kommentare sind geschlossen.