Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

15.10.2009

Geschmackserlebnisse

Nachdem mich letzte Woche eine sehr sehr sehr sehr fiese Blasenentzündung ereilt hat, riet der Arzt mir - neben einem Antibiotikarezept - dazu, dass ich doch Preiselbeersaft trinken solle.

Nachdem ich bei der netten Apothekerin die ätzenden Tabletten geholt hatte, führte mich der Weg ins Reformhaus: Preiselbeersaft kaufen. War auch gerade im Angebot: Die Flasche für 5Euro. Und davon habe ich mir dann frohen Mutes einen halben Becher voll eingeschenkt.

UND ICH HABE NOCH NIE SO ETWAS SCHRECKLICHES GETRUNKEN!!!!

Das Zeug schmeckt sehr sehr sehr sehr bitter (und ich liebe eigentlich Tonic und so). Ich hab es dann mit heißem Wasser und Honig verlängert. Dann ging es einigermaßen.

Neulich war ich bei IK*A und habe dort dann Preiselbeersirup gefunden (Lingon Saft). Der schmeckt sehr süß und sehr lecker (besonders im Sekt), aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er wirklich eine therapeutische Wirkung hat.

Aber gesternabend habe ich (mal wieder) einen neuen Drink entwickelt: RedBull ist mir gemeinhin zu süß. Also habe ich 1/3 Preiselbeersaft mit 2/3 RedBullGenerikum gemischt. Und dazu noch (bei Beadrf) einen ordentlichen Schluck Wodka: Ein erfrischendes - nicht zu süßes - Getränk findet sich im Becher! *yummi*

 

 

Kommentarstatus

Haha )) Kein Medizin schmeckst Gut )

Veröffentlicht von: Alexa Banska | 23.10.2009

Die Kommentare sind geschlossen.