Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

04.03.2010

RIP kleine Feli

Die Soapopera geht weiter....

Da stehe ich gestern in der Küche und schnibbele Wokfleisch, während der Schatz im Büro seine Unterlagen sortiert. Und ich wundere mich über das plötzliche Hundegebell, als es an der Tür klingelt.

Vor der Tür steht eine Frau Ende vierzig und ist ziemlich verzweifelt: Ob wir eine Katze hätten mit einem hellen Halsband. Die hätte sie nämlich überfahren. Und tatsächlich liegt unweit unserer Einfahrt unsere kleine Feli auf der Straße. In einer riesigen Blutlache. Die Frau ist sehr verzagt und entschuldigt sich vielfach. Währenddessen versuche ich sie zu beruhigen. Denn ich weiß, dass es zwar ihre Schuld ist, aber keine Absicht war. Man übersieht kleine, dunkle Katzen an einem frostigen Märzabend schnell. Zum Glück war sie wohl sofort tot und mußte nicht lange leiden.

Wir haben dann einen Karton organisiert (einen von Felis Lieblingskartons, die sie gerne zerpflückt hat) und sie an würdiger Stelle unter einem schönen Baum zwischen lauter blühenden Schneeglöckchen verbuddelt.

Bye-bye kleine Feli mit den großen Augen. Ich wünsche dir ein schönes Leben im Katzenhimmel. Voller Kartons zum Zerfetzen und Katzenwürstchen und Thunfischragout. Ich werde deine großen Augen, dein weiches Fell und die Unterhaltungen mit dir vermissen.

Hier nochmal die Fakten eines kleinen Katzenlebens:
Geboren am 15.09.2007 in Denia. Zuerst bekam sie den Namen "Dina". Seit Mai 2008 lebte sie dann bei uns und bekam den Namen Feli.

Kommentarstatus

Das tut mir sehr Leid:-((

Veröffentlicht von: Zigema | 04.03.2010

Dieser Frühling ist scheinbar keine gute Zeit für kleine Miezekatzen.
*seufz* Das tut mir echt leid. :'-(

Veröffentlicht von: dyfa | 04.03.2010

Mein Beileid.

Veröffentlicht von: Nik | 04.03.2010

Was soll ich sagen?
:-((

Veröffentlicht von: Thilde | 05.03.2010

Die Kommentare sind geschlossen.