Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

25.03.2010

Im Kreis telefonieren

Als ich gestern dann ausm Büro heimkam wunderte ich mich über die vielen Anrufe meiner Eltern auf unserem Festnetzanschluß. Sehr seltsam. Zumal meine Eltern ja wissen, dass ich tagsüber nunmal im Büro und nicht daheim zu erreichen bin.
Aber wenn ich zurückrufen wollte, stellte sich die Leitung sehr zickig an. Es dauerte sehr sehr lang, bis die Verbindung aufgebaut wurde und dann kam ein Besetztzeichen. Sehr seltsame Sache das.
Aus Spaß habe ich dann mal mit dem Mobil-o-phone daheim angerufen. Und dann kam ein Freizeichen - aber zugliech klingelte mein Festnetztelefon.... ich gehe dort ran und höre mich selber.

Ääääh - wie nun?!?!?

Anscheinend hat meine Mutter es irgendwie geschafft, eine permanente Rufumleitung von sich aus auf unseren Anschluß hier in MG einzustellen.

Da meine Eltern einen ISDN-Anschluß haben, konnte ich sie über die zweite Nummer erreichen und von dem Malheur berichten. Und ich hoffe, dass meine Eltern nun die ungewollte Umleitung rausnehmen konnten. Zwischendurch hatte ich mit meinem Vater telefoniert, der gerade beruflich in Quedlinburg ist und sich ziemliche Sorgen wegen der Nichterreichbarkeit meiner Mutter machte.

Sorgen macht sich nun keiner mehr. Aber ich hoffe, dass die Umleitung irgendwie verschwindet, denn sonst darf ich heute abend wieder die Sekräterin machen.

Die Kommentare sind geschlossen.