Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

06.05.2010

Schlafmütze

Vorhin finde ich im SternOnline einen Artikel über Schlaf. Er zielt darauf ab, dass der Mensch im Schlaf gelerntes im Hirn festigt.

Für mich kann ich sagen, dass ich jeden Moment des Schlafes genieße. Manchmal stehe ich sogar Nachts auf und hol' mir welchen ausm Kühlschrank... äääh, ne. Also, ich schlafe gerne. Und auch lang. Und wenn ich nicht genug Schlaf bekomme, dann werde ich nöggelig. Man sieht man an meinen kleinen Augen auch an, dass ich jetzt dringend schlafen müsste. Dann muss ich garnichtmal lang schlafen. Wenn es richtig schlimm ist, dann reicht mir ne halbe Stunde und ich bin wieder unter den Lebenden.

Seltsamerweise bin ich aber keine Langschläferin, sondern genieße den Schlaf vor Mitternacht. Oder aber ein schönes Nachmittagsschläfchen. Je älter ich werde, desto größer wird mein Schlafbedürfnis. Wenn das so weitergeht, dann halte ich es mit 80 wie eine Katze: 21 Stunden Schlafen, 3 Stunden wach. *gähn*

Die Kommentare sind geschlossen.