Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

09.12.2010

reverb_6

December 6 – Make. What was the last thing you made? What materials did you use? Is there something you want to make, but you need to clear some time for it?

Was ist das letzte Ding, das du gemacht hast. Welche Materialien hast du genutzt? Gibt es etwas, das du machen möchtest, aber du mußt dir dafür erst etwas Zeit freischaufeln??

Eigentlich bin ich die größte Bastlerin vor dem Herren. Ständig puzzele ich an irgendwelchen Dingen herum. Aber die letzte größere Sache war der Adventskalender für E. Eigentlich basteln meine Schwester und ich uns jedes Jahr einen Kalender, aber dieses Jahr ist er aufgrund von Zeitmangel leider nicht zustande gekommen. Also war E. dieses Jahr dran. Irgendwie habe ich mir vor ein paar Wochen in den Kopf gesetzt, etwas mit Tetraedern zu basteln. Weil ich den Tetraeder als sehr spannende und praktische Form empfinde. Also habe ich Geodreieck und Zirkel rausgekramt und angefangen Faltanleitungen für Tetraeder zu erstellen. Und zugleich habe ich ein wenig im Internet gewühlt, ob ich irgendwo eine schicke Anleitung finde. Als Nebenprodukt fand ich dann einen Anleitung in der steht, wie man aus einen A4-Blatt einen Tetraeder falten kann, der ohne Klebstoff und Schere hält. Aber leider hat er offene Seiten und ist somit für einen Adventskalender nicht wirklich geeignet. Also nochmal Schere und Papier und ein wenig Geometrie für Anfänger. Lauter rote kleine Dreieicke ergeben dann 24 süße kleine Tetraeder, die dann einen schnuckeligen Adventskalender ergeben. Der natürlich mit Minimars und Minisnickers und anderem Gedönse gefüllt ist. Übrigens sind Tetraeder keine Pyramiden. Denn diese haben einen viereckigen Grundriss, während Tetraeder einen dreieckigen Grundriss haben.

Und was ich gerne noch machen würde? Ich würde gerne das Schlafsofa mit anderem Stoff überziehen. Oder endlich das Hemdchen fertignähen. Oder den Reißverschluss in der Hose reparieren. Und wenn ich denn dann mal ganz ganz ganz viel Zeit habe, will ich das Küchenbuffet endlich mal fertigmachen. Oder bei der Schwalbe mal die Schaltwelle abdichten. Irgendwie wird es bei mir also nie wirklich langweilig...

Die Kommentare sind geschlossen.