Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

17.12.2010

reverb_11

December 11 – 11 Things What are 11 things your life doesn’t need in 2011? How will you go about eliminating them? How will getting rid of these 11 things change your life?

11 Dinge. Welche elf Dinge braucht dein Leben nicht in 2011? Wie willst du sie los werden? Inwiefern wird der Verlust dieser elf Dinge dein Leben ändern?

Nun könnte ich es mir einfach machen und einfach schreiben, dass ich in 2011 einfach mal 11 Kilo abnehmen werde und dann passe ich endlich wieder in meine Hosen und bin wahrscheinlich auch fitter. Erreichen würde ich dieses durch noch gesündere Ernährung und einen Haufen mehr Bewegung. Aber das wäre ziemlich langweilig und larmoyant, weil ich hier ja ständig von meine Diätplänen schreibe und allen Anwesenden damit auf den Zeiger gehe.

Also: Was will ich wirklich loswerden?

Ich würde gerne mein Bücherregal ausmisten. Auch wenn E. kein Buch aus der Hand geben will, so möchte ich all die "ChickLit", die mir inzwischen schon fast peinlich ist, irgendwie loswerden. Wer also Interesse an Sophie Kinsella und ihren Konsortinnen hat, der möge sich vertrauensvoll an mich wenden. Ich tausche gegen Geld und Naturalien.

Dann sollte ich endlich mal meinen Kleiderschrank aussortieren und die ganzen Hosen, die mir definitiv nie wieder passen werden (s.o.) endlich mal der Nachnutzung zuführen. Wer also Interesse an Hosen in Größen bis 42 hat, der möge sich ebenso vertrauensvoll an mich wenden. Für die schicken Businessblusen hingegen habe ich 2011 vielleicht wieder Verwendung.

Zyperngras.... Zypernwas? Zyperngras. Ich habe in den letzten Jahren mir ziemlich viele Zyperngrasableger gezüchtet, die sich nun quasi zur Plage entwickelt haben. Wenn also jemand Interesse an Zyperngräsern in verschiedenen Größen hat, so wende er sich...

Nicht nur das Bücherregal ist brechend voll, auch mein Softwareregal ist ziemlich unsortiert. Da fliegen noch irgendwelche Heftbeilieger-CDs von 1995 rum und ähnlich alter Schmarren, der nicht mal mehr nostalgischen Wert hat. Und die Disketten können eigentlich auch den Weg alles irdischen gehen. Also mal ein Päckchen für die sekundär Rohstoff-Sammlung zusammenstellen.

Daneben noch eine Sammlung von Hardwareersatzteilen. Aber von diesen Teilen kann ich mich nur schwer trennen, da ich bei einigem ziemlich sicher bin, das ich es nochmal brauchen werde. Nunja, vielleicht nicht gerade die Maus mit dem COM-Anschluss, aber das Verbindungskabel meines SHARP PCE 500 zum Desktop-PC halte ich in Ehren.

In einem Hängeregister gammelt heimlich still und leise ein ziemlicher Wust an Quittungen herum. Die müssen mal homogenisiert werden: Also alles, was eh keine Garantie mehr hat, kann weg.

Und dann ist da noch eine Sammlung diverser Alkoholika, die sich so als Geschenke im Lauf der Zeit angesammelt haben. Ich stehe ja auf sehr kräftigen Rotwein und diese Tropfen werden von mir dann mit Wonne genossen.

....und viel mehr fällt mir nun wirklich nicht mehr ein. Und wenn ich noch länger an diesem Eintrag rumfeile, komme ich garnicht mehr dazu, die anderen Fragen zu beantworten!

Die Kommentare sind geschlossen.