Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

14.02.2011

Gran Canaria 2011

Doch doch ja, wir sind heile aus dem Urlaub auf Gran Canaria wieder zurückgegekehrt. Eigentlich wollte ich ja von zwischendurch noch berichten, aber irgendwie kam ich nicht in Schreibelaune.

Es war wir immer herrlich auf der Insel des ewigen Frühlings: Nicht zu warm, nicht zu kalt, passend sonnig und wunderschön.

Mit unserem Hotel hatten wir wirklich Glück: Weil unser ursprüngliches Hotel "Agaete Park" leider ausgebucht war, wurden wir in das einen halben Stern bessere "Rey Carlos" gebucht, das nun auch eine HP mit drin hatte. Das Hotel selber ist sehr sehr sauber mit sehr sehr nettem und freundlichem Personal. Nur die Einrichtung ist etwas äääh sehr "eiche rustikal" (nennt sich wohl "kastilianischer Stil") und die anderen Gäste waren alle deutlichst 65++. Das Hotel liegt direkt dem dem CITA und wenige Gehminuten von den Dünen. Aber leider halt weit weg vom Wasser. Und man kann von dort aus auch gut ins Yumbo gehen.

Wir beiden Junkies, die mit zwei Laptops unterwegs waren (höre ich das Gelächter in den hinteren Reihen?) wollten mit unseren Rechnern online gehen. Eine Recherche im Vorfeld ergab, dass es in Playa del Ingles kaum offene WLAN gibt. Deshalb legten wir uns eine UMTS-Karte zu. Diese erwarben wir im Einkaufszentrum "Atlantico" in Vecindario. Es ist mit dem Bus sehr gut zu erreichen. Dort gibt es eine "The Phonehouse"-Filiale, in der der Angestellte sogar englisch sprach. Wir haben uns entschieden für eine "YOIGO"-Karte. Diese kostet 20€ inklusive 20€Starguthaben und beinhaltet eine Tagesflatrate: Pro Tag bis 100MB 3€ ohne Zeitlimit. Aufladen kann man die Karte dann an jeder Ecke. Und es ist preiswerter für alle Beteiligten, wenn man aus Deutschland diese Nummer anruft. Und aus Spanien sowieso. Die Geschwindigkeit ist vollkommen OK.

An einem Tag haben wir einen Ausflug in den Inselwesten unternommen: Puerto Rico, Puerto Mogan und Mogan mit dem Bus und teilweise Fähre. Dabei kann man immer wieder feststellen, dass die Insel immer gediegener wird, je weiter man nach Westen kommt. Sowohl was die Landschaft, alsauch was die Gäste angeht. Und das Wetter ist im Inselwesten eh immer ein paar Grad besser.
Übrigens sind die Tunnel der Autobahn nun bis Mogan weitergebaut. Der Westen ist also auch immer besser angeschlossen.

An einem anderen Tag haben wir uns Las Palmas angeschaut und waren sehr nett bummeln und gucken. Leider wird im "Casa Colon" gerade das Erdgeschoss umgebaut, aber auch so war es ein schöner Ausflug.

Dieses Jahr habe ich kaum Bilder gemacht, weil ich alles, was ich gesehen hatte, irgendwie schonmal geknipst hatte.

Nun sind wir wieder daheim, geniessen die Sonnenbräune und ich versuche der Wäsche Herr zu werden. Die Katzen sind sehr anhänglich. Und ich geniesse noch ein paar freie Tage!

 

Die Kommentare sind geschlossen.